Teleskope und Fernrohre fuer Sternfreunde und Hobby-Astronomen
Top

re:publica 2010 - Klassische Medienvertreter und der Neidfaktor

April 19, 2010 von admin 

Der Blogger Thomas KnĂĽwer veröffentlichte in seinem Blog “Indiskretion Ehrensache - Notizen aus dem Medienalltag” einen lesenswerten Beitrag ĂĽber die Reaktionen klassischer Medienvertreter auf die zurĂĽckliegene Bloggerkonferenz re:publica 2010 in Berlin.

Aus dem längeren Beitrag zitieren wir nur folgenden Auszug, den wir für sehr treffend halten:

“(…) Da sind Journalisten wie jener J. (was wohl fĂĽr Johannes steht) Boie von der „SĂĽddeutschen Zeitung“. FĂĽr den Leser quälend trieft durch ihre Zeilen der Neid, dass da Leute das gleiche Handwerk betrieben wie sie: re:publica 2010schreiben. Und das tun sie einfach so, als Hobby. Sie schreiben nicht ĂĽber das, was ihnen Ressortleiter, Chefredakteure oder die Tagesaktualität diktieren – sie schreiben ĂĽber das, was sie interessiert. Dabei sagen sie auch noch deutlich ihre Meinung. Und dafĂĽr ernten sie dann auch noch Leserkommentare, Resonanz und dĂĽrfen auf einem Kongress stehen und Bier trinken. (…) So ist die Welt der Medien und der Blogs wohl nichts anderes als ein Abbild der deutschen Gesellschaft. Sie ist keine Szene und keine Community – sie ist der bundesrepublikanische, schwarzneidische Alltag.(…)”

Den ganzen Beitrag unter “Re-publica 10: der Neidfaktor” by Thomas KnĂĽwer on 18.April 2010

Linktipp: Die re:publica 2010 in Berlin

Als Lesezeichen anlegen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Linkarchiv
  • LinkedIn
  • Tausendreporter
  • Wikio
  • YahooMyWeb
  • Bloglines
  • Facebook
  • Linkarena
  • Technorati
  • Webbrille
  • Wikio DE
  • TwitThis

Kommentare





Gerne können Sie hier Ihren Kommentar hinterlassen...
und wenn Sie zusätzlich ein kleines Bild von sich zeigen möchten, nutzen Sie dafür einen Gravatar.
HINWEIS: Jeder neue Kommentar wird vor der Freigabe durch einen Moderator geprüft! Bitte geben Sie Ihren Namen und eine gültige Mailadresse an.

Bottom